Atelier & Galerie

Letzte Woche entschieden wir uns für ein schon länger leerstehendes Ladengeschäft in Bremerhaven-Geestemünde, An der Mühle 45, das wir als Atelier & Galerie gestalten werden. Dabei gilt klein aber fein. Alle bereits fertigen Bilder stehen in einem extra dafür reservierten Magazinraum unseren Besuchern jederzeit zur Ansicht bereit.

Atelier & Galerie Printstudio Bremerhaven

Atelier & Galerie Printstudio Bremerhaven

Gerne möchten wir die Galerie für Besucher attraktiv gestalten. Unsere Fotografien werden deshalb im Wechsel mit Ausstellungen von weiteren Künstlern gezeigt. Bildhauer, Keramiker, Maler und Fotografen sind willkommen. Dazu möchten wir schon jetzt, in einem recht frühen Stadium, Künstler ermutigen, sich bei uns per E-Mail zu bewerben. Wir freuen uns auf Bewerbungen. 🙂

In Atelier & Galerie wird sich das Printstudio Bremerhaven um die fachgerechte Ausführung von großformatigen Inkjetdrucken kümmern. Heute werden die Maschinen von einem Umzugsservice von Wulsdorf nach Geestemünde transportiert. Ab Mittwoch nehmen wir mit dem Printstudio die Arbeit auf. Interessierte sind herzlich eingeladen und bekommen einen Probeprint in 40×60 cm auf Epson Premium Luster 260 Photo Paper geschenkt. Einfach ein digitales Bild auf Datenträger mitbringen – den Print können Sie gleich mitnehmen.

Atelier & Galerie Printstudio Bremerhaven

Atelier & Galerie Printstudio Bremerhaven

Zum Seestadtfest ab Donnerstag gibt es einen Sonderservice für Fotografen. Wir drucken vormittags alle eingereichten Fotos bis zum Mittag. Damit wir das schaffen drucken wir nur auf dem Epson Premium Luster Fotopapier und gewähren unseren Kunden mit dem Couponcode SeeStadtFest2016 darauf einen satten Rabatt von 35%. Mindestformat für alle Aufträge ist 20×30 cm.

Selbstverständlich drucken wir gängige Dateiformate wie JPEG, TIFF, PSD (Hintergrundebene) und PDF. Um das maximale aus den Bildern zu Papier zu bringen, unterstützen wir professionelle Farbprofile in den Bildern, z. B. AdobeRGB, ProPhotoRGB, ECI-RGB und natürlich auch sRGB.

Wenn gewünscht, stellen wir in Atelier & Galerie, An der Mühle 45, die Bilder vom SeeStadtFest 2016 auch gerne für ein oder zwei Wochen aus.

In einem Blogbeitrag auf unserer Webseite Printstudio Bremerhaven könnt ihr in einem Extrabeitrag den Fortschritt unseres Einzugs aktuell mitverfolgen. Ich mache täglich Fotos und stelle die dort ein.

Update 26.5.2016: Hier erste Fotos vom Laden drinnen. Sieht noch ein wenig kahl aus, aber drucken kann ich schon mal.

Update 31.5.2016: Endlich steht das Aussehen im Grunde. Rechts der Bereich Galerie, wo Bilder ausgestellt sein werden. Die Tische sind für spätere Workshops vorgesehen. Der linke Bereich ist das Atelier, dort wo wir unsere Bilder drucken und rahmen. Natürlich werden hier auch Kundenaufträge ausgeführt. Wer also mal eben einen Fotoabzug ab 30×30 cm auf gutem Fotopapier benötigt, ist zu den Öffnungszeiten herzlich willkommen.

Was bestellt aber noch nicht geliefert wurde sind Galerieschienen. Die erwarten wir heute am 1.6.2016. Dann kann ich endlich die Bilder aufhängen. Morgen wird unser DSL-Anschluß freigeschaltet und wir können online gehen. Zum Wochenende werde ich mir noch zwei Regale besorgen, die im Galerieteil ganz rechts ihren Platz finden sollen.

Hier noch ein Foto vom Schaufenster am Abend.

Update 12.6.2016: Inzwischen sind der neue Kompressor mit Schlauch und Drucklufttacker eingetroffen. Diese Kombo wird meinen Elektrotacker ersetzen, der in die Jahre gekommen ist und schon Spuren an meiner Schulter hinterlassen hat. Die Galerie hab ich noch mal umgestellt. Neue Regale kamen hinzu, Staffeleien sind aufgestellt und drei von vier Galerieschienen sind angebracht.

Die neue Spüle für die Küche hat mir Sorgen bereitet. Erst wusste ich nicht, wie ich da ein Loch für den Wasserhahn reinbekommen soll. Dann brachen mir zwei Bohrer ab, ein weiterer gab seine Funktion beim Stahl der Spüle auf, weil zu weich. Letztlich war das passende Loch aber drin, der Wasserhahn angebaut und dann waren die Schläuche für die Wasseranschlüsse ungefähr 10 cm zu kurz. Obwohl die Spüle nur 75 € gekostet hat, hab ich durch die fehlenden Werkzeuge und weitere Teile bestimmt insgesamt das doppelte ausgegeben. Nächstes Mal achte ich mehr auf solche Kleinheiten.

Inzwischen haben uns schon mehrere Leute in der Galerie besucht und zeigten sich interessiert und begeistert von unserem Angebot. Heute waren wir beim Sommerfest der Kuenstlerarche und haben dort bei den vielen Kollegen Werbung für uns gemacht, viele versprachen vorbei zu kommen. Und wir haben auch schon den einen oder anderen Künstler im Auge, mit dem wir in unserer Galerie gerne eine Ausstellung machen würden.

Die Fotos geben so ungefähr den letzten Stand meiner Umbauarbeiten wieder:

Update 30.6.2016: Vor zwei Wochen hatte ich mir vierarmige LED-Strahler für die Deckenbeleuchtung besorgt. Die haben mich sehr begeistert. Das Anbringen ging so lala, denn ich bohre nicht gerne in der Nähe von Stromleitungen. An der Decke kommt aber immer irgendwo ein Kabel aus dem Putz und da muss dann meist auch die Lampe angeschraubt werden. Und selten passen alte Dübellöcher mit den Löchern überein, die von der neuen Lampe vorgegeben sind. Wenn ich mir das recht weiter überlege, dann muss so eine Raumdecke ja irgendwann wie ein schweizer Käse sein. Genug gesponnen.

In den Schaufenstern hatte ich bislang LED-Stableuchten liegen. Das war suboptimal: es brachte wenig, blendete und sah blöd aus. Also besorgte ich mir von den vierarmigen LED-Strahlern noch je eins für jedes Schaufenster. Dort war kein Stromkabel, was mich eigentlich glücklich machen musste. Obwohl ich versuche sparsam zu bleiben und möglichst vieles selbst mache, musste diesmal ein Profi her. Und der hatte die Lampen in drei Stunden angeschlossen, Kabel im Kabelkanal verlegt und es sieht sehr gut aus. Das war mir die Sache wert. Ich hätte beim Kauf des benötigten Materials wie Kabel, Kabelschacht und Klemmen bestimmt das eine oder andere zu wenig gehabt und dann noch mal los gemusst um fehlendes zu besorgen. Es hätte die doppelte Zeit gebraucht.

Heute räumen wir auf, richten alles her für den kommenden Samstag. Da machen wir mit Freunden und Kunden einen kleinen Sektempfang und hoffen auf begeisterte Stimmen. Na denn prost.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.