Posted on

Baltrum, die kleine, feine Insel

Fotografie Baltrum Süddeich © 2016 Adrian J.-G. Wackernah - 000509

Baltrum, die kleine, feine Insel – zwischen den Inseln Norderney westlich und Langeoog östlich gelegen. Baltrum ist nur 6,5 Quadratkilometer groß und hat nur etwas mehr als 600 Einwohner. Jedes Jahr kommen über 30 tausend Gäste auf die kleine Insel, die auf Dünen aufbaut. Die Dünen sorgen auch für eine ständige Bewegung der Insel. Seit 1650 wanderte sie um ca. 4,5 km nach Osten Richtung Langeoog.

Im Westdorf befindet sich die Alte Inselkirche von 1826. Sie ist damit die zweitälteste erhaltene Kirche auf einer ostfriesischen Insel. Nur die auf Spiekeroog ist noch älter, nämlich von 1696.

Was uns an Baltrum besonders gefällt ist, bedingt durch die kleine Fläche der Insel, der immer kurze Weg zum Strand. Und die das Westdorf umgebende Dünenlandschaft lädt mit ihren vielen Wanderwegen zu langen Spaziergängen ein. Faszinierend sind auch die vielen Kaninchen und Fasane, die allerorten, auch mitten im Dorf, zu sehen sind. Es gibt mehrere Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen.

Auf Baltrum gibt es keine Autos, nur Einheimische fahren mit dem Rad über die Insel. Gäste sind nur zu Fuß unterwegs, sein Gepäck transport man mit dem Handkarren oder nutzt Pferdetaxis oder Transportdienste, die die Ware mit Pferdefuhrwerken zum Ziel bringen. Die Pferde kann man auf den Weiden und Wiesen im Süden der Insel beobachten. Dort sind auch große Brutkolonien von Zugvögeln zu hören, die sich gegenseitig überkreischen wollen. Trotzdem empfanden wir das Vogelgeschrei nie als störend – es ist eben Natur pur.

Unbedingt einen Besuch wert ist das Café Kluntje, Ostdorf Nr. 29. Das ist ein ganz uriges kleines Café mit ganz speziellen Speisen und Getränken. Wir waren oft da und haben es jedesmal genossen. 2016 waren wir zuletzt eine Woche lang auf der Insel und haben natürlich wieder einige Fotos von dort mitgebracht.

Bilder von Baltrum