Veröffentlicht am

Unser erstes iBook „Jan van Moor“ mit Texten vom Teufelsmoor

eBook »Jan van Moor« – Worpswede im Teufelsmoor
eBook »Jan van Moor« mit Geschichten aus dem Teufelsmoor von August Kohlenberg, aufbereitet von Adrian Wackernah

Endlich habe ich unser erstes iBook „Jan van Moor“ fertig bekommen. Mit iBooks Author konnte ich ein ansprechendes Layout für das iPad umsetzen. Texte von August Kohlenberg, die schon lange digital erfasst waren und lange auf meinem Computer schlummerten, habe ich textlich aufbereitet, mehrfach Korrektur gelesen und mit Fotografien u. a. aus dem eigenen Archiv ergänzt. Wer das Teufelsmoor, Worpswede und die plattdeutsche Sprache mag, findet hierin die eine oder andere amüsante Anekdote aus der Zeit um die Jahrhundertwende des 19./20. Jahrhunderts.
Hier eine kurze Beschreibung zum Inhalt:

In »Jan van Moor« erzählt August Kohlenberg humorvoll kleine Geschichten von Begebenheiten, die er als er als Lehrer im Teufelsmoor von 1884 bis 1903 miterlebt hat oder die ihm berichtet worden sind. Vieles spielte sich in und um Worpswede, dem Künstlerdorf mitten im Teufelsmoor, ab.
Den Erzählungen ist der unterschwellige Humor der norddeutschen Moorbauern im Teufelsmoor leicht zu entnehmen, die unter sehr harten Bedingungen das Land urbar machten.
Die überwiegend verwendete Sprache ist Hochdeutsch, manche Texte in Plattdeutsch, wie man es von Bremen bis Mecklenburg spricht, andere im Braunschweiger Platt. Bedenken Sie bitte, das die plattdeutsche Sprache erst in der jüngeren Zeit wissenschaftlich aufgearbeitet wurde und heute manches anders gesprochen und geschrieben würde. Hier im Store findet ihr eine PDF-Version.

ISBN 978-3-943843-00-2 – Das Buch ist für iPad und iOS im iTunes Store verfügbar.